Emotionscode

Der Emotionscode (nach Dr. Bradley Nelson) identifiziert und entfernt emotionale Altlasten, die wir unwissentlich mit uns herumtragen und die die Ursache von körperlichen oder emotionalen Schwierigkeiten sein können. So einfach diese Methode ist, so wirksam ist sie auch.

 

Alte Emotionen aus der Vergangenheit können sich in Form eines "Energieballs" buchstäblich in unserem Körper festsetzen, den Energiefluss beeinträchtigen und dadurch Schwierigkeiten aller Art verursachen. Meist weiß der oder die Betroffene aber nicht, um welche Emotionen es sich dabei handelt, zumindest weiß er oder sie es nicht bewusst. Doch das Unterbewusstsein weiß es und genau darauf spricht der Emotionscode an.

Bei der Anwendung des Emotionscodes wird mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests festgestellt, ob und welche solcher "eingeschlossenen Emotionen" als Ursache eines bestimmten Problems im Körper, oder als psychische, emotionale Verletzung vorhanden sind. Diese werden anschließend durch eine spezifische Magnetanwendung auf das Meridiansystem befreit.