Entscheidungen treffen, aber wie?

Du kennst das bestimmt auch, du stehst vor einer wichtigen Entscheidung und weißt nicht welche du treffen sollst. Nehmen wir an, es stehen 2 Auswahlmöglichkeiten für die Entscheidung an und du bist zwischen diesen beiden Möglichkeiten hin und her gerissen. Für beide Varianten gibt es Für und Wider. Und dann bleibt dann natürlich die Angst sich falsch zu entscheiden. So, nun stehst du vor dem Dilemma. Der Verstand bietet dir keine eindeutige Lösung an. Was sollst du also tun?...

mehr lesen 0 Kommentare

Kannst du vergeben?

Wir kennen das alle. Irgendwann im Leben wurden wir von jemanden enttäuscht, beleidigt, beschimpft, gedemüdigt oder ähnliches. Das löste in uns unangenehme, ablehnende Gefühle mit einem bitteren Beigeschmack aus. Und immer wenn die Gedanken zu dieser Situation auftauchen, weil wir eben daran denken oder einer dritten Person davon erzählen, kommt wieder und wieder dieser bittere Beigeschmack mit, der uns in diesem Moment schlecht fühlen lässt…

mehr lesen 0 Kommentare

Der freie Wille im Nichtsein

Der freie Wille macht uns unter anderem als Individuum aus, so meinen zumindest viele. Doch wie ist das mit dem freien Willen wirklich? Haben wir einen, und wenn wir einen haben, warum nützen wir ihn dann nicht, oder haben wir vielleicht gar keinen freien Willen? Ich denke eine Frage, der es sich mal lohnt etwas auf den Grund zu gehen….

mehr lesen 0 Kommentare

Was bedeutet Erfolg für Dich?

Es liegt vor allem in der Mentalität unserer westlichen Gesellschaft erfolgreich sein zu wollen, um nicht zu sagen „zu müssen“. Doch was bedeutet es wirklich erfolgreich zu sein. Heißt das einen herzeigbaren Job zu haben, eine funktionierende Familie, ein neues Auto, ein Haus, ein dickes Bankkonto? Was bedeutet es für dich Erfolg zu haben? Und wenn du dann das Ziel erreicht hast, den Erfolg sozusagen ernten kannst, wie fühlt sich das dann an? Fühlst du dich bestätigt und wertgeschätzt? Und vor allem, hält dieses Gefühl dauerhaft an? …

mehr lesen 0 Kommentare

Ich kann die Anderen nicht verstehen

Geht es dir auch hin und wieder so, dass du das Gefühl hast, du kannst die Anderen einfach in ihrem Tun und Handeln nicht verstehen. In deiner Erlebniswelt würdest du in der einen oder anderen Situation genau anders reagieren oder handeln, als es der eine oder andere tut. Warum ist das so? Warum verhalten wir Menschen uns auf so unterschiedliche Weise? Und vielleicht ist es dir sogar schon passiert, dass du dein eigenes Verhalten nicht verstehen konntest…

mehr lesen 0 Kommentare

Angst und Schmerz - was für ein wertvoller Schatz!

Es liegt wohl in unserer Natur des Menschen, dass wir danach streben einen Schmerz, sei dieser physisch oder emotional, aufzulösen und uns von ihm zu befreien. Aber müssen wir die Ursache kennen und verstehen, um ihn überhaupt erst auflösen zu können. Viele sind der Meinung ja, denn erst wenn die Ursache erkannt wird, kann der Schmerz, der eine Folge der Ursache zu sein scheint aufgelöst werden. Ich sehe das ein wenig anders...

mehr lesen 0 Kommentare

Shift im Bewusstsein

Heute möchte ich mit Euch eine Erfahrung teilen, die ich in einer Trance-Meditation hatte. Vielleicht hilft diese erfahrene Erkenntnis bzw. das nachfolgend beschriebene Gleichnis dem einen oder anderen von euch auch weiter.

Aber zunächst mal zum Ausgangspunkt. Ich komme in meinem Leben immer wieder an einen Punkt, an dem ich eine tief sitzende Angst wahrnehme, dass das was ich tue oder tun will nicht das Richtige ist und verfalle daher meist in eine Art Starre, weil da in mir jemand oder etwas ist, der sich offenbar vor irgendetwas fürchtet. 

mehr lesen 0 Kommentare

Gut und Böse

Wir alle sind im Leben mit Gut und Böse konfrontiert. Einerseits sehen wir das Chaos auf der Welt, die Terroranschläge, die Kriege und das Leid, das durch das Böse hervorgerufen werden und andererseits sehen wir aber auch die schönen Dinge auf der Welt, die Musik, die Herzlichkeit zwischen Menschen und Hilfsbereitschaft, die durch das Gute hervorgerufen werden. Mit den schönen Dingen mögen wir uns gerne identifizieren, bei den bösen Dingen ist das eher nicht der Fall. Da sagen wir schnell: „Wie kann man das nur tun, wie kann man das nur zulassen“...

mehr lesen 0 Kommentare

Vom ICH kontrolliert.

Von mir und auch bestimmt schon von vielen anderen hast du vielleicht schon gehört oder gelesen, dass es beim spirituellen Weg darum geht, sich von seinem ICH zu lösen, von der ICH-Fixierung oder deinem Ego. Vielleicht hast du auch schon solche Momente der Ich-Erlösung erfahren und bist dann aber trotzdem wieder in diese ICH-Fixierung hinein gefallen. Warum passiert uns das immer wieder und warum können wir den Zustand der Ichlosigkeit, wenn wir ihn erst mal erfahren haben nicht halten?

mehr lesen 0 Kommentare

Warum wollen wir an Lügen glauben?

Was sind deine Lügen an die du glaubst? Jetzt wirst du mir vielleicht entgegnen: „Wenn ich weiß, dass es eine Lüge ist, glaube ich doch nicht dran!“. Wenn das so ist, denk vielleicht einmal genauer darüber nach. Gibt es da nicht auch bei dir Geschichten, an die du glaubst, obwohl du in deinem Innersten genau spürst, dass das eine Lüge ist? Nehmen wir mal ein Beispiel an das viele glauben: Wenn ich krank bin, gehe ich zum Arzt, weil der macht mich wieder gesund. Stimmt das?

mehr lesen 1 Kommentare

Stille im Außen ist nicht gleich Stille im Innen

Vielleicht kennst du das. Du lebst in einer hektischen Welt von Sinnesüberreizungen. Du sehnst dich immer öfter nach Ruhe, willst einfach nur weg vom Trubel. Dann versuchst du es zunächst mal so, indem du einen ruhigen Ort aufsuchst, vielleicht hast du es auch schon mit Meditation versucht, wie auch immer, du hast dich in die Stille im Außen begeben. Und obwohl im Außen absolute Stille herrscht, bist du trotzdem nicht ruhig, weil in deinem Inneren immer noch hektischer Betrieb herrscht. Betrieb deiner Gedanken...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Lass' Dich los und werde frei!

Wenn du das liest gehörst du sehr wahrscheinlich auch zu jenen Menschen die auf der Suche nach innerer Freiheit und Erfüllung sind. Was haben wir nicht alles schon getan, unternommen und über uns ergehen lassen, um diesem Ziel näher zu kommen. Gewiss, es gab immer den einen oder anderen Lichtblick, der uns kurzfristig in die Nähe dieses Zieles blicken ließ, sei es nach dem Besuch eines spirituellen Seminars oder dem Lesen eines spirituellen Buches, oder was auch immer. Doch irgendwie war das bis jetzt alles nicht von Dauer, warum nur?

mehr lesen 0 Kommentare

Womit verschwendest du deine Lebenszeit?

Hast du dir diese Frage auch schon einmal gestellt? Vielleicht machst du einen Job, der dich nicht erfüllt. Vielleicht hast du aber gerade keinen Job und hängst dadurch einfach nur zuhause ab, oder du hast vielleicht doch deine Berufung gefunden, doch in der Partnerschaft will und will es einfach nicht funktionieren. Und so vergehen die Tage und vielleicht auch die Jahre ohne dass wir dauerhaft unser Glück finden und denken uns dann vielleicht, das sind doch alles verschwendete Tage und Jahre. Doch sind sie das wirklich? ....

mehr lesen 0 Kommentare

Wo ist mein ICH?

Wo ist mein Ich, was für eine komische Frage, wird sich jetzt der eine oder andere denken. Wo beginnt mein ICH und wo hört es auf. Wann beginnt mein ICH und wann hört es auf. Fragen über die es sich lohnt einmal gründlich nachzudenken. Beginnen wir mit „Wo ist mein ICH?“ Ist mein Ich im Kopf oder in der Brust, im Herz oder im Bauch, wo?

mehr lesen 0 Kommentare

Braucht es einen Lehrmeister zur Meisterschaft des Lebens?

Viele sind der Meinung es braucht zum Erwachen einen Lehrmeister, einen Guru, der mich zum Erwachen führt. „Alleine schaffe ich das nicht“. Viele sind sogar der Meinung es Bedarf einer Reise nach Indien, um in einem Aschram zu verweilen und auf die Erleuchtung zu hoffen. Verstehe mich bitte nicht falsch, ich möchte so etwas nicht ablehnen oder gar verurteilen, es kann sogar sehr hilfreich sein auf dem Weg zum Erwachen. ...

mehr lesen 2 Kommentare

Alles kommt, alles geht, nichts bleibt!

Alles kommt, alles geht, nichts bleibt – Ein Aussage zu der zunächst sicher viele zustimmend nicken: „Ja, so ist es“. Und dennoch leben die meisten von uns ein anders Leben. Ständig sind wir damit beschäftigt an etwas festzuhalten, oder etwas zu unterdrücken oder etwas weghaben zu wollen. Und damit fangen alle Probleme an, die wir uns selbst erschaffen. Die Ursache dafür liegt darin, dass unser Verstand....

mehr lesen 0 Kommentare

Leben aus dem Herzen

Das ist für viele bestimmt der sehnlichste Wunsch aus dem Herzen heraus zu leben, aus dem spirituellen Herzen. Wenn wir uns vollständig darauf fokussieren und mit unserer vollen Aufmerksamkeit im spirituellen Herzen sind, verspüren und versprühen wir eine unendliche Liebe und Verbundenheit. Doch leider können die meisten von uns diesen Zustand, sofern sie ihn erreichen nicht halten. Aber warum ist das so? Weil wir im Alltag meist nicht im spirituellen Herzen zuhause sind, sondern in unserem Verstand….

mehr lesen 0 Kommentare

Die Bereitschaft zu sterben - ohne Hindernisse!

Bist du bereit zu sterben? – Nein? - dann bist du nicht frei. Wenn du nicht bereit bist zu sterben, wie willst du dann in Freiheit leben? In Freiheit leben bedeutet ohne inneren Zwänge leben, und jeder Zwang den wir verspüren ist ein innerlicher, selbst wenn wir zunächst davon überzeugt sind, dass der Zwang von außen auf uns wirkt: Ich muss zur Arbeit, ich muss helfen, u.s.w., du merkst vielleicht schon; jeder „Glaubenssatz“, der mit „ich muss…“ oder auch „ich kann doch nicht…“ beginnt. Und das sind nur die offensichtlichen Zwänge, meist materieller Natur. ...

mehr lesen 0 Kommentare

Die Atmung: Das geeignete Tor zum JETZT

Viele sind sich einig, dass es immer nur diesen einen Moment gibt, der wirklich real ist. Nur um diesen bewusst wahrzunehmen, musst du mit deiner Aufmerksamkeit ebenfalls im Jetzt verweilen, denn ansonsten verpasst du diesen Moment. Und wir alle kennen das: Unser Verstand bringt uns ja ständig weg vom Moment, indem er uns in die Vergangenheit oder Zukunft abschweifen lässt (die  übrigens nicht real sind). Aber wie können wir es schaffen im Moment zu verweilen, um diesen einzigen realen Moment auch mit zu bekommen, bewusst mit zu bekommen?...

mehr lesen 0 Kommentare

Hass: Ich hasse jemanden oder etwas! Aber was steckt dahinter?

Kennst du das Gefühl jemanden zu hassen? Ein Gefühl extremer Abneigung und Ablehnung gegenüber einem anderen Menschen oder einer Institution? Hass entsteht meist aufgrund einer tiefen seelischen Verletzung, wie etwa  einer Trennung oder Verlusterfahrung, der man glaubt ausgeliefert zu sein und gegen die man glaubt, sich nicht wehren zu können. Man fühlt sich also total hilflos und ohnmächtig und gleichzeitig tief verletzt oder angegriffen. Doch was steckt hinter diesem Hass? Woher kommt er und warum empfinde ich ihn? ...

mehr lesen 1 Kommentare

Was wird in der Stille bewusst - und warum ist das ein Problem?

Viele von uns haben ein Problem mit Stille. Alleine mit sich in einer lautlosen Umgebung, wenn möglich abseits jeglicher Sinneseindrücke. Schon die Vorstellung daran löst in vielen Menschen ein Unbehagen aus. Aber warum ist das so? Was hat die Stille an sich, die uns in so ein Unbehagen kommen lässt? Lasst uns das mal näher betrachten: …

mehr lesen 0 Kommentare

Wie werde ich meine Schattenseiten los?

Wir alle haben sie, unsere Schattenseiten. Die Seiten an uns die wir oft selbst nicht mögen und die wir lieber weg haben wollen. Und für dieses weg haben wollen haben wir Menschen die verschiedensten Strategien entwickelt. Verleugnen, unterdrücken, überspielen u.s.w. Aber woher kommen diese Schattenseiten überhaupt und wozu brauchen wir sie? Brauchen wir sie überhaupt?...

mehr lesen 1 Kommentare

Das Leben mit hochsensiblen Menschen

Das Zusammenleben mit hochsensiblen Menschen ist interessant und anstrengend zugleich. Da ich selbst mit einem hochsensiblen Menschen mein Leben teile kann ich das hautnah beurteilen. Aber zunächst mal für all jene die sich jetzt fragen: „Was macht einen hochsensiblen Menschen denn aus?“. Hochsensibilität oder Überempfindlichkeit ist ein Phänomen, bei dem Betroffene stärker als der Durchschnitt auf Reize reagieren, diese viel eingehender wahrnehmen und verarbeiten. ...

mehr lesen 1 Kommentare

Fühlen wir uns sicher, wenn wir frei sind?

Viele von uns kennen das Gefühl frei sein zu wollen. Frei von all den Zwängen des Alltages, nicht in die Arbeit zu müssen, sich nicht an gesellschaftliche Regeln halten zu müssen, sagen zu können was man will ohne Konsequenzen, sich über die Vorstellungen zu erheben, die uns das Leben zur „Hölle“ machen. Doch wie wäre es wirklich frei zu sein, ist es tatsächlich das, was die meisten von uns wollen, frei von den Gefängnissen, die wir uns selbst erbaut haben?...

mehr lesen 0 Kommentare

Unser aller Meister, für den wir alles tun ! ?

Gibt es für dich jemanden oder etwas, für den oder das du alles tust, auch wenn’s oft mühsam und anstrengend und gegen jede Lust ist? Gibt es einen Meister, der über dich herrscht, der der dich veranlasst morgens aufzustehen, noch bevor du eigentlich wirklich wach bist, dann in die Arbeit zu hecheln, obwohl du Lust auf etwas anderes hättest. Heißt dieser Meister vielleicht GELD? – Das muss ich ja alles tun, weil ich brauche das Geld ja zum Überleben! – Ist das wirklich so …?

mehr lesen 0 Kommentare

Ist es sinnvoll den Verstand zu verlieren?

Ist es sinnvoll den Verstand zu verlieren? Eine Frage die bei vielen Menschen zunächst scheinbar ein „Nein“ zu fordern scheint. Doch ist es nicht unser Verstand, der uns in Vielen begrenzt und behindert, wenn es um spirituelle Freiheit geht? Ich möchte hier unterscheiden zwischen dem nützlichen und dem unnützen Verstand. Der nützliche, der uns behilflich ist, die alltäglichen Anforderungen zu meistern, und dem unnützen, der uns in die Vergangenheit und in die Zukunft abschweifen lässt, sei es mit Sorgen oder mit Hoffnungen, beides nur Illusionen.

mehr lesen 0 Kommentare

Flüchtlinge: Was zeigen sie uns?

Heute möchte ich mit Euch meine Gedanken zum Thema Flüchtlinge teilen. Durch die Massen, die in unser Land geströmt sind, machte sich Verunsicherung breit. Wie sollen wir diese Vielzahl an Menschen erhalten, wie können wir in unserem eigenen Land noch sicher sein? Und dann kommt auch noch ein gewisses Maß an Wut und Zorn dazu. Die sollen in ihrem Land bleiben und uns nicht alles wegnehmen! Doch schauen wir mal über diese Verunsicherung und Wut hindurch; was wollen oder sollen sie uns wirklich zeigen?

mehr lesen 0 Kommentare

Bist du ein Gutmensch?

Wir kennen ihn bestimmt alle, den Gutmensch. Er ist stets hilfsbereit, immer da wenn man ihn braucht, spricht nie schlecht über andere, hat immer ein offenes Ohr, spendet für Arme, ist demütig für das was er hat und gibt was er kann. Bist du auch so ein Gutmensch oder möchtest du so einer sein/werden. Oder bist du einfach nur gut zu dir selbst?

mehr lesen 0 Kommentare

Schwingung in uns, Schwingung um uns

Vielleicht hast du auch schon mal davon gehört, dass alle Materie im Prinzip nur aus Schwingung besteht. Nehmen wir da als Beispiel mal unseren Körper. Es ist uns allen klar, dass unser Körper aus Atomen besteht. Wenn man sich diese Materie unter dem Mikroskop genauer ansieht erkennt man, dass zwischen den einzelnen Atomen nur leerer Raum vorhanden ist und geht man noch weiter ins Detail, sprich ins Atom erkennt man, dass der Atomkern im Größenverhältnis zum gesamten Atom winzig klein ist und dass dieser Atomkern unendlich schnell schwingt, das heißt das Atom besteht aus Atomkern und Hülle aber vor allem aus 99.9% aus NICHTS.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Leben auf Autopilot

Wahrscheinlich hast du auch schon mal das Gefühl gehabt auf „Autopilot“ zu laufen. Du funktionierst einfach nur, ohne dass du wahrnimmst, was du wann eigentlich tust und trotzdem fällst du nirgends runter, läufst nicht in Lichtmasten hinein oder fährst mit dem Auto einfach gegen die Wand. Warum ist das so? Weil wir im Prinzip wie ein Computer funktionieren, wenn wir im Autopilot-Modus laufen. Programme, die wir uns angeeignet haben, spulen sich wie von selbst herunter.

mehr lesen 0 Kommentare

Leben nach der Sinuskurve (mal oben, mal unten)

Unser aller Leben besteht aus Höhen und Tiefen und allem was eben so dazwischen liegt. Und wenn wir uns ein glückliches friedvolles Leben vorstellen, meinen viele, das müsste sich doch eigentlich dann immer in den Höhen abspielen. Und wer sich schon näher mit dem LEBEN beschäftigt hat, weiß, dass das LEBEN immer nur im Moment abspielt, nicht in der Vergangenheit, nicht in der Zukunft. Doch wo entlang der Sinuskurve des Lebens befinden wir uns eigentlich bezüglich Vergangenheit, Zukunft und Moment?

mehr lesen 0 Kommentare

Glücklich werden oder glücklich sein?

Wie die meisten von uns ist auch in Dir wahrscheinlich das Streben nach Glück. Ein glückliches Leben zu führen, das ist wahrscheinlich für die meisten von uns was wir uns vom Leben wünschen oder erträumen. Und natürlich haben wir auch eine Vorstellung davon wie so ein glückliches Leben aussehen soll. Der eine sucht sein Glück in der Partnerschaft, der andere im Job, die andere sieht ihre Erfüllung darin endlich Mutter zu werden, wieder andere suchen ihr Glück im finanziellen Reichtum. Doch was braucht es wirklich, um glücklich zu werden?

mehr lesen 0 Kommentare

Lebst du mit übernommenen Mustern, oder denkst du selbst?

Wie oft kommt es vor, dass du dich dabei ertappst in übernommenen (Gedanken-)Mustern zu leben oder zu agieren? Oder merkst du es vielleicht gar nicht mehr, so sehr haben sie schon Besitz von dir genommen? Doch wie soll ich eigentlich erkennen, ob meine Verhaltens- oder Denkweisen aus übernommenen Mustern stammen oder nicht? Das lässt sich eigentlich sehr leicht überprüfen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Suggestionen - Wie gehe ich damit um?

Suggestionen haben die größte Wirkung, wenn man sie im entspannten Zustand anwendet. Denn im entspannten Zustand haben wir unsere Sorgen und Alltagsgedanken auf ein Minimum reduziert und so können wir uns unseren Suggestionen optimal widmen. Der beste Zeitpunkt dafür ist am Abend kurz vor dem Einschlafen oder am Morgen kurz nach dem Aufwachen, da ist unser Unterbewusstsein am besten zugänglich.

mehr lesen 0 Kommentare

Wer bin ich? Leben in 2 Welten (Beruf und Berufung)

Heute möchte ich über ein Thema schreiben, mit dem der oder die eine sicher auch konfrontiert ist. Das Leben in (mindestens) 2 Welten. Ich meine da die Welten Beruf und Berufung. In der einen Welt lebt man um zu „überleben“ (=Sicherung der Lebensumstände) und in der anderen Welt lebt man, um zu „leben“ (=LEBEN).

Ich kann dir nur berichten wie das bei mir war und ist, aber vielleicht hilft dir das trotzdem zu verstehen warum auch das ist wie es ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Bist du ein JA-Sager?

Auf die Frage „bist du ein JA-Sager“ würden die meisten von Euch wahrscheinlich spontan antworten: Natürlich nicht, ich sag doch nicht zu allem „Ja und Amen“. Doch es ist wahrscheinlich Wert das einmal etwas genauer zu erforschen. Sagst du wirklich zu jedem ausgesprochenen JA auch innerlich JA?

Wir kennen das doch alle. Wir werden um etwas gebeten und noch bevor wir uns versehen haben wir schon JA gesagt. Einmal gesagt, ist es schwer das zu revidieren.

mehr lesen 0 Kommentare

Bewusste Sprache

Wie oft achtest du auf deine Sprache und was die Wörter die du sagst eigentlich für eine Bedeutung haben. Wahrscheinlich nicht so oft, weil wir das auch nicht gelernt haben. Doch in der Sprache und speziell in der deutschen Sprache ist sehr viel Weisheit und Tiefgründigkeit enthalten, wenn man nur genauer hinhört. Und durch das nicht bewusste Erkennen einer Botschaft eines Wortes gehen somit auch viele Erkenntnisse an uns vorbei und wir bleiben weiter im Tal der Illusionierten….

mehr lesen 0 Kommentare

Sei der Beobachter deiner Selbst

Wie oft bist du der Beobachter deiner Selbst? Was für eine komische Frage. Wenn es da einen Beobachter gibt und ein Selbst gibt, gibt es dann zwei? Und wenn es zwei gibt, wer von beiden bin dann ich und wer ist der oder die Andere? Hmm, sehr verwirrend, so scheint es zunächst…..

 

mehr lesen 0 Kommentare

Probleme sind Wegweiser

Wir dürfen auf keinen Fall Probleme als etwas Negatives sehen, sondern wie es so schön heißt "Probleme sind dazu da, um gelöst zu werden". Ich möchte dem aber noch etwas ganz besonders Wichtiges hinzufügen.- Probleme sind da, um uns reifen zu lassen, damit wir dazu lernen und uns somit weiterentwickeln. So gesehen müssten wir dankbar sein für all die Probleme, die sich uns stellen, denn ansonsten würden wir immer auf der Stelle treten, würden in unserer Entwicklung stehen bleiben und könnten nicht den Weg zur Vollkommenheit, zum totalen Eins werden, beschreiten.

mehr lesen 0 Kommentare

Warum sind Deine Kinder hier?

Dieses Thema ist für mich ein besonderes Anliegen und Bedürfnis. Da ich selbst Mutter von Zwillingen bin, kann ich besonders hautnah über dieses Thema schreiben. Ich bin der Meinung, dass wir alle in Bezug auf Kinder umdenken müssen und zwar so rasch wie möglich. Im eigenen Interesse möchte ich Sie bitten die folgenden Aussagen für sich selbst zu beantworten und zu überdenken.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Gibt es frühere Leben und Wiedergeburt?

Bestimmt hat sich der eine oder andere auch schon mal gefragt: „Wer ich wohl in einem meiner früheren Leben mal gewesen bin? Ein reicher oder armer Mensch, ein Priester oder vielleicht ein Mörder, ein Seefahrer oder ein einflussreicher Politiker?“ Schauen wir uns diese Frage mal etwas genauer an....

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Gefahr in der Zeit; im Gedanken verlieren

Wie oft passiert es dir, dass du mit deinen Gedanken in der Vergangenheit oder in der Zukunft bist – und vor allem: Bist du das bewusst oder unbewusst? Sich im Gedanken in der Vergangenheit zu verlieren ist an und für sich nichts Schlechtes, wenn es darum geht geschehene Ereignisse zu analysieren, um daraus etwas zu lernen und zwar für das JETZT. Dann hast Du deinen Verstand benutzt und zwar bewusst. Wenn du allerdings...

mehr lesen 0 Kommentare

Spiel des Lebens

Ich leb' mein Leben, spiel mein Spiel

Von Sorgen und Problemen hat sowieso schon jeder zuviel.

Ich stehe morgens auf und mach meinen Job,

hoffentlich zur Zufriedenheit des Chefs, krieg mein Lob.

Spiel die Rolle des Mitarbeiters so gut ich kann

Doch hin und wieder regt mich das auf und dann - Erwischt! Erwischt ich bin drin...

mehr lesen 0 Kommentare

Leben am Rande

Sie können es nicht sehen, sie können es nicht spüren,

Sie leben so dahin und wollen es nicht hören.

Sag mir, ob ich krank oder gesund bin und

Sag mir, ob ich mich impfen lassen soll

Sag mir, welche Medizin gut für mich ist und

Sag mir, was ich schlucken soll....

mehr lesen 0 Kommentare

Warum dieser Blog?

Hallo zusammen.

Warum ich diese website und diesen Blog eröffnet habe.

Ich habe in meinem leben schon sehr viel vom Internet profitieren dürfen und habe über viele Aktivitäten wie Seminare, Ausbildungen und natürlich auch persönliche Erfahrungen meinen spirituellen Horizont und Ansichten erweitern dürfen. Nun bin ich an einem Punkt in meinem Leben angekommen, wo ich gerne etwas an die spirituelle Gesellschaft (und spirituell ist jeder von uns) zurück geben möchte.

So ist es meine Absicht in der Zukunft meine Erkenntnisse und Erfahrungen hier zu teilen und freue mich über jeden Kommentar.

 

Namaste

Anutosho

0 Kommentare