Die Freiheit nichts zu entscheiden!

Wie oft musst du Entscheidungen treffen am Tag, sei es beruflich oder privat? Und wenn du Entscheidungen triffst, dann ist es dir bestimmt auch schon passiert, dass du dir im Nachhinein gedacht hast, dass vielleicht eine andere Entscheidung besser gewesen wäre. Und fängst du dich dann an für die scheinbar falsch getroffene Entscheidung zu verurteilen. Ja, kennst du das Dilemma? Doch auch dieses Dilemma ist nur scheinbar eines….

Denn du solltest dir hier mal die Frage stellen: „Bin wirklich ICH es, der hier eine Entscheidung trifft?“ Jetzt wirst du wahrscheinlich sagen: „Naja sicher bin ich es, ich habe ja gesagt so machen wir es!“ Ja stimmt, du magst vielleicht diesen oder so einen ähnlichen Satz gesagt haben, der dich glauben lässt, dass DU die Entscheidung getroffen hast. Doch in Wirklichkeit ist es so, dass DU nie eine Entscheidung triffst, sondern immer nur das LEBEN, das über dir steht. Was meine ich damit?

Wenn du glaubst, das DU eine Entscheidung getroffen hast, dann ist das ein Glaube aus deinem Ego heraus, aus deinem Verstand heraus, der durch Nachdenken die Eventualitäten der Möglichkeiten abgewogen hat und sich dann scheinbar für eine Möglichkeit entschieden hat. Doch dein Verstand ist sehr begrenzt, und zwar nicht nur deiner, sondern von uns allen. Er kann nur auf gemachte Erfahrungen aufbauen und diese gemachten Erfahrungen für die anstehenden Möglichkeiten, die zur Entscheidung anstehen, interpretieren. Und aufgrund dieser Interpretationen unserer Erfahrungen auf die Möglichkeiten entscheiden wir uns dann für Möglichkeit A oder B oder …

Nun haben Gehirnforscher aber herausgefunden, dass eine Entscheidung eigentlich schon feststeht, bevor der ganze Interpretationszirkus im Verstand losgeht, somit wird klar, dass unser Verstand das nicht entschieden hat. Das was unser Verstand eigentlich macht, ist dass er nun zwanghaft versucht die bereits feststehende Entscheidung zu rechtfertigen für unser Ego, damit wir eben dann sagen können: Ich habe diese Entscheidung aufgrund der vorliegenden Fakten getroffen. Doch wie so oft, trügt uns hier auch der Schein, oder in diesem Fall besser gesagt der Verstand.

Doch wie kommt es eigentlich, dass die Entscheidung schon vorher feststeht, bevor sich unser Verstand in den scheinbaren Entscheidungsprozess einklickt, das ist ja eigentlich die spannendere Frage, oder? Weil die Entscheidung nicht vom Ego getroffen werden kann, sondern nur vom LEBEN, vom übergeordneten SELBST, vom Überbewusstsein, von der Gottessenz, die in uns allen wohnt, oder welches Gleichnis dir auch immer mehr zusagt. Es ist die Essenz in dir, die vom Ego unabhängig ist, die Kraft, die universelle Energie, die dich und uns alle umgibt. Und das LEBEN, diese Kraft, dieses Energie, weiß, was die richtige Entscheidung ist, darum steht sie auch schon fest, bevor der Verstand eingreift.

Du siehst also, das eingangs beschriebene Dilemma ist auch nur ein scheinbares Dilemma des Verstandes, denn in Wirklichkeit gibt es keines.

Und selbst, wenn du an das Dilemma glaubst, und denkst die falsche Entscheidung getroffen zu haben, so zeigt dir das LEBEN durch seinen Verlauf immer, das es die richtige Entscheidung war, die getroffen wurde, denn so etwas wie eine falsche Entscheidung gibt es gar nicht!

Es ist dir sicherlich auch schon passiert, dass du vielleicht erst Jahre später erkennt hast, dass die damalige Entscheidung genau die Richtige war, auch wenn du das nie geglaubt hast, denn sonst wärst du heute nicht der/die, der/die du bist und auch nicht dort wo du bist. Und da das LEBEN zugleich auch unser bester, wenn nicht einziger Lehrmeister ist, ist das derzeitige HIER und JETZT für dich genau richtig. Das LEBEN schaut auf Dich, so wie es auch auf die Vögel schaut, dass diese nicht verhungern.

Wenn du das für dich erkennen kannst, dann und erst dann bist du in der Lage dich dem Hier und Jetzt voll und ganz hinzugeben, Hingabe und Akzeptanz ins Hier und Jetzt zu legen und mit dem LEBEN im Fluss zu sein, anstatt sich dagegen zu stellen, nur weil der Verstand (der nichts vom LEBEN weiß) glaubt es besser zu wissen, weil dieser nur festgefahrenen Konzepten folgt.

Wenn du diese Akzeptanz und Hingabe für das LEBEN und die mit dem LEBEN einhergehenden Entscheidungen leben kannst, dann bist du FREI, weil du mit dem Fluss des Lebens lebst. Dann wird sich innerer Frieden in dir breit machen, und das Leben wird dich mit unglaublichen Schätzen belohnen, die sich der Verstand nie hätte ausdenken können. Du bist also frei falsche Entscheidungen zu treffen, weil Du nie eine Entscheidung triffst. Erkenne, dass nicht Du dein LEBEN im Griff hast, sondern dass das LEBEN dich im Griff hat, und das nur mit den besten Absichten für deinen Lebensweg. Diese Erkenntnis ist Freiheit.

In diesem Sinne wünsche ich dir mehr Herz als Verstand für die Hingabe und Akzeptanz an das LEBEN, an dein LEBEN.

 

Namaste

Anutosho

Kommentar schreiben

Kommentare: 0