Leben am Rande

Sie können es nicht sehen, sie können es nicht spüren,

Sie leben so dahin und wollen es nicht hören.

Sag mir, ob ich krank oder gesund bin und

Sag mir, ob ich mich impfen lassen soll

Sag mir, welche Medizin gut für mich ist und

Sag mir, was ich schlucken soll....

Sie können es nicht sehen, sie können es nicht spüren,

Sie leben so dahin und wollen es nicht hören.

Sag mir, ob ich krank oder gesund bin und

Sag mir, ob ich mich impfen lassen soll

Sag mir, welche Medizin gut für mich ist und

Sag mir, was ich schlucken soll.

Sie wollen nicht selber denken, sie wollen nicht selber lenken,

ich steh nur daneben und sehe mir das an

und kann es kaum glauben und denke mir dann:

 

Wir leben in einem freien Lande

und doch lebe ich am Rande

wie Marionetten bewegen sie sich gesteuert von fremder Hand

sind wir denn alle zu diesem Schauspiel verbannt?

Nein, da spiel ich nicht mit

Nehm‘ mein Leben selbst in die Hand,

such Gleichgesinnte, doch finde sie nur spärlich

Wir sind noch in der Minderheit, aber ganz ehrlich

Es ist nur eine Frage der Zeit bis der Großteil erwacht

Und dann verliert das Schauspiel seine Macht.

 

Sie lassen sich manipulieren und hören nur was SIE sollen

Sie lassen sich von ihnen regieren und tun nur was DIE wollen.

Sag mir, welche Arbeit gut für mich ist und

Sag mir, wen ich wählen soll

Sag mir, wofür ich bin und wofür nicht

Sag es mir so, dass ich nicht verlier' mein Gesicht.

Sie wollen nicht selber denken, sie wollen nicht selber lenken,

ich steh nur daneben und sehe mir das an

und kann es kaum glauben und denke mir dann:

 

Wir leben in einem freien Lande

und doch lebe ich am Rande

wie Marionetten bewegen sie sich gesteuert von fremder Hand

sind wir denn alle zu diesem Schauspiel verbannt?

Nein, da spiel ich nicht mit

Nehm‘ mein Leben selbst in die Hand,

such Gleichgesinnte, doch finde sie nur spärlich

Wir sind noch in der Minderheit, aber ganz ehrlich

Es ist nur eine Frage der Zeit bis der Großteil erwacht

Und dann verliert das Schauspiel seine Macht.

 

Es kann doch nicht sein, dass sie alle unbewusst ihr Leben leben.

Sie merken es nicht, sind wie Maschinen die nur funktionieren.

Sie finden nicht den Weg zum Glück

Sie finden nicht den Weg zurück,

unbeschwert wie Kinder das Leben zu leben,

nachzufragen, was wir nicht verstehen,

nicht alles als gegeben hinzunehmen, auch mal andere Sichtweisen zu sehen.

Sie wollen nicht selber denken, sie wollen nicht selber lenken,

ich steh nur daneben und sehe mir das an

und kann es kaum glauben und denke mir dann:

 

Wir leben in einem freien Lande

und doch lebe ich am Rande

wie Marionetten bewegen sie sich gesteuert von fremder Hand

sind wir denn alle zu diesem Schauspiel verbannt?

Nein, da spiel ich nicht mit

Nehm‘ mein Leben selbst in die Hand,

such Gleichgesinnte, doch finde sie nur spärlich

Wir sind noch in der Minderheit, aber ganz ehrlich

Es ist nur eine Frage der Zeit bis der Großteil erwacht

Und dann verliert das Schauspiel seine Macht.

 

Namaste

Anutosho

Kommentar schreiben

Kommentare: 0